Mobilität von Yoga-Studierenden und -Lehrenden

/, Projekte, Projekty, Uncategorized @at/Mobilität von Yoga-Studierenden und -Lehrenden

Mobilität von Yoga-Studierenden und -Lehrenden

MOBILITÄT – AUSTAUSCHPROGRAMM FÜR YOGA-STUDIERENDE UND-LEHRENDE

MSEYF – Das Mobilitäts-Service Der Europäischen Yoga Föderation

Die Europäischen Yoga Föderation hat einen weiteren Service zur Förderung der Mobilität, d.i. des „Austausches“ von Yoga-Studierenden und -Lehrenden ins Leben gerufen. Der Austausch erfolgt nach dem Prinzip der Reziprozität. Der Gastaufenthalt bei anderen Yoga-Studierenden oder -Lehrenden dauert durchschnittlich 10 Tage.

All jene, die die Voraussetzungen erfüllen, können sich für die Teilnahme am Austauschprogramm anmelden.

Das Ziel dieses Programms ist es, Fachkenntnisse durch Mobilität auszubauen: Indem man neue Yoga-Lehrende und ihren einzigartigen Zugang kennen lernt sowie unvergessliche Freundschaften innerhalb des europäischen Raums knüpft. Die Teilnehmenden können die Ähnlichkeiten und Unterschiede in der Herangehensweise und Deutung Yogas erfahren.

Im Sinne der Menschlichkeit und des Respekts gegenüber Unterschieden können eine Begegnung und das Verständnis für andere Herangehensweisen in Bereich Yoga Ihre Erfahrungen bereichern und zum Ausbau der Fachkompetenzen beitragen.

Das Projekt bietet Unterstützung für Studierende des Yoga Teacher Training Programmes sowie Yoga-Lehrende, um die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten für eine hochwertige Ausübung des Berufs Yoga zu erlangen.

Yoga Servis mobility Evropske federace jogy SMYFE-1

Die so entstandenen Freundschaften bieten und fördern weitere Möglichkeiten für Praktika für Studierenden und junge Yoga-Lehrende, die an zusätzlichen Fertigkeiten und Fähigkeiten im Bereich Yoga im Berufsleben interessiert sind. Dieses Mobilitäts-Projekt schafft einen Zusammenhang der im Ausland gemachten akademischen und beruflichen Erfahrung.

Die Aufgabe der EYF ist es, einen Service zur Förderung der Mobilität von Yoga-Studierenden und -Lehrenden in Europa einzurichten.

Begriffe – Glossar

Gast – Yoga-Studierende oder -Lehrende, die sich auf die Anzeige der Gastgeber melden

Gastgeber/in – Person, die die Unterkunft beim ersten Austausch anbietet

Während des Austausches besuchen die Yoga-Studierenden mindestens 2 Yoga-Stunden an der Schule des/der Gastgeber/in (ebenfalls Studierende).

Während des Austausches besuchen die Yoga-Lehrenden mindestens 1 Yoga-Stunde im von dem/der Gastgeber/in geleiteten Studio, während sie in der zweiten Stunde ihr erlangtes Können dem/der Gastgeber/in und seinen/ihren SchülerInnen im Studio präsentieren.

Die allgemeinen Teilnahmevoraussetzungen am Austauschprogramm für Yoga-Studierende und -Lehrende sind:

– Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich volljährige Personen;

– Teilnahmeberechtigt am Austauschprogramm für Studierende sind lediglich Personen, die das Yoga Teacher Training besuchen;

– Teilnahmeberechtigt für das Austauschprogramm für Yoga-Lehrende sind ausschließlich national geprüfte Yoga-Lehrende aus den EU-Staaten;

– Teilnahmeberechtigt für das Austauschprogramm sind lediglich Personen, die für die Sicherheit der Teilnehmenden haften können;

– Die Teilnehmenden am Austauschprogramm müssen aus verschiedenen europäischen Ländern sein;

– Es ist nur eine Bewerbung für das Austauschprogramm pro Jahr möglich;

– Teilnahmeberechtigt für das Austauschprogramm sind lediglich Yoga-Studierende oder -Lehrende, die einen Gegenbesuch (Reziprozität) unter den angeführten Voraussetzungen ermöglichen können.

Unterkunft, Verpflegung, Fahrt

Hostitel je povinen zabezpečit:

Der/die Gastgeber/in hat für Folgendes zu sorgen:
– Ein Zimmer für die Unterkunft, welches die Grundvoraussetzungen erfüllt: mit einem Bett ausgestattet und sauber sowie beheizt ist, und über alle erforderlichen Anschlüsse verfügt (Strom, Internet, Wasser).
– Verpflegung
Die Fahrtkosten trägt der/die Reisende.
Yoga Servis mobility Evropske federace jogy SMYFE-1

Die Teilnehmenden können auf bereits vorhandene Anzeigen antworten oder ihre eigenen Anzeigen einsenden. Die Anzeige sollte Ihren Namen enthalten, Ihren Status (Student/in oder Lehrer/in), Aufenthaltsland und Stadt, Tag und Monat, für die die Einladung gilt, das Einverständnis der Eltern, falls es sich um ihre Wohnung handelt, sowie einen kurzen Lebenslauf mit Ihren Kontaktdaten. Sofern sie kein separates Zimmer zur Verfügung stellen können, bitte betonen sie in der Anzeige, dass der Gast im selben Zimmer mit Ihnen untergebracht sein wird, jedoch im eigenen Bett. In der Anzeige ist ebenfalls unbedingt anzumerken, ob sich das Zimmer in der elterlichen Wohnung befindet. In dem Fall ist ein schriftliches Einverständnis der Wohnungseigentümer (Eltern) erforderlich.

Die Anzeigen und Bewerbungen für das Austauschprogramm sind an die folgende E-Mail-Adresse zuzustellen: yoga.yfe@gmail.com

MSEYF – Das Mobilitäts-Service Der Europäischen Yoga Föderation je zdarma.

Protokoll

Falls gewünscht, senden Sie ihre Anzeige ein und wir werden sie veröffentlichen.

Die Teilnehmenden am Austauschprogramm treten via Skype in Verbindung, um genauere Details über den Austausch zu vereinbaren. Sobald eine Vereinbarung zustande kommt, melden Sie Sich bei der EYF, um den entsprechenden Vertag über den Austausch zu unterzeichnen, mit welchem unter Anderem gegenseitig für Sicherheit und die vereinbarten Austauschbedingungen gehaftet wird.

ÜBERSICHT DES AUSTAUSCHANGEBOTS FÜR YOGA-STUDIERENDE UND -LEHRENDE

This post is also available in: English Czech

2018-05-28T13:03:55+00:00 May 1st, 2018|Categories: Aktivity v roce 2018, Projekte, Projekty, Uncategorized @at|